Energiemanagement-Team

Energiemanagement ist Teamarbeit

Um ein Energiemanagement nach ISO 50001 zu implementieren, ist ein interdisziplinäres Projekt-Team sinnvoll. Geleitet wird das Projekt vom Energiemanager, der im Top-Management angesiedelt sein sollte. Später wird das Projektteam von einem Energieteam abgelöst, das sich um die kontinuierliche Verbesserung kümmert.

Energiemanagement-Team

Das Projektteam sollte unbedingt folgende Unternehmensbereiche einbeziehen:

  • Projektmanagement
  • Beschaffung
  • Produktion
  • Forschung und Entwicklung
  • Instandhaltung
  • Haustechnik
  • Training
  • Kommunikation und Marketing
  • Rechtsabteilung zur Überwachung der Einhaltung von Rechtsvorschriften

Top-Management ist gefragt für ISO 50001:2011

Der ISO 50001 Standard legt auch die Aufgaben des Top-Managements im Unternehmen fest. So ist dieses laut Norm zuständig für:

  • Festlegung des Gültigkeitsbereichs des EnMS
  • Erstellung und Aktualisierung der Energiepolitik im Unternehmen
  • Bestellung eines Energiebeauftragten
  • Bereitstellung der nötigen Ressourcen (technisch, personell, finanziell)
  • Sicherstellung der interne Kommunikation
  • Festlegung der strategischen Energieziele
  • Sicherstellung aussagekräftiger Energieleistungskennzahlen
  • Durchführung des energetischen Bewertung

Der Energiebeauftragte kann auch ein eigenes Energiemanagement-Team installieren, das nach der Implementierung des EMnS für einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess sorgt. Es sollte bereits in der Projektphase zusammengesetzt werden und an der Implementierung beteiligt sein.

Um dieses heterogene Team optimal zu unterstützen, muss auch das eingesetzte EDMS/EnMS teamfähig sein. Abläufe und Eingaben müssen von unterschiedlichen Personen vorgenommen und überwacht werden können. Der Informationsfluss zwischen den Abteilungen und Projektbeteiligten muss möglichst ungehemmt sein.

Auch der Informationsfluss zwischen Geschäftsführung, Energiebeauftragtem und Energiemanagement-Team muss vom EnMS unterstützt werden, wie auch die Dokumentation der erhobenen Daten, gesetzten Maßnahmen und regelmäßigen Überprüfungen und Neubewertungen.

Mehr zum Thema:

© 2016 COPA-DATA Imprint