Plan-Do-Check-Act

Alles nach Plan mit PDCA

Der ISO 50001 Standard basiert auf dem Konzept der kontinuierlichen Verbesserung. Es genügt nicht, einmal ein Energiemanagement zu implementieren. Beständige Verbesserung, Erneuerung und Kontrolle bilden die unverzichtbare Grundlage.
Diese Vorgehensweise wird in einem PDCA genannten Modell realisiert. PDCA steht für: Plan – Do – Check – Act.

PDCA bringt Kontinuität in ISO 50001

Kontinuierliche Optimierung mit PDCA bedeutet für Energy Management nach ISO 50001:

P wie Plan: Am Anfang steht eine energetische Bewertung. Dabei geht es um die Festlegung der energetischen Ausgangsbasis, der Energieleistungskennzahlen (Energy Performance Indicators – EnPIs), der strategischen und operativen Energieziele und der Aktionspläne. Mit diesem Review wird der Energiekonsum der verschiedenen Unternehmensbereiche ermittelt. Diese Daten und Bewertungen bilden die Grundlage für die folgenden Verbesserungsprozesse. Sie ermöglichen es auch, Potenziale zur Verbesserung der Energieeffizienz zu identifizieren.

D wie Do: In dieser Phase wird geplant und gehandelt, Verbesserungen werden anvisiert und umgesetzt. Auf Basis der Ergebnisse der energetischen Bewertung werden Indikatoren und Ziele für die Energieleistung festgelegt. Dabei werden auch Aktionspläne erstellt, mit denen die Ziele für die Verbesserung der Energy Performance erreicht werden sollen. Die Pläne werden auch in dieser Phase umgesetzt.

C wie Check: Handeln ist nur sinnvoll, wenn es zu einem erwünschten Ergebnis führt. Die in der „Do“-Phase ausgeführten Pläne müssen immer wieder auf ihrer Effektivität überprüft werden. Dazu werden in dieser Phase Kernprozesse, die für die energiebezogene Leistung von Bedeutung sind, überwacht und gemessen. Die Ergebnisse werden mit den vorher festgelegten Zielen verglichen.

A wie Act: Die ständigen Messungen werden in Reports aufgeschlüsselt. Diese bilden die Basis für weitere Schritte, um die energiebezogene Leistung und das EnMS zu verbessern.

PDCA – kontinuierliche Verbesserung

PDCA ist als Kreislauf zu sehen. Die Phasen greifen ineinander und sorgen so für ständige Bewegung und Erneuerung.

Mehr zum Thema:

© 2016 COPA-DATA Imprint